Tierschutz @ Canis sapiens – gewaltfreies Hundetraining

TIERSCHUTZ wird bei Canis sapiens – gewaltfreies Hundetraining GROSS geschrieben.

 

Trainiert wird basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen über Lern- und Hundeverhalten, belohnungsorientiert und ohne Zwangs- oder Strafmaßnahmen, die weder langfristige Verhaltensänderungen bewirken noch Sicherheit garantieren – im Gegenteil. Und gut für die Mensch-Hund-Beziehung sind sie sowieso nicht.

 

 

Fang den Keks!

Anstatt konfrontativer Methoden arbeiten wir daher tierschutzqualifiziert mit unseren geliebten Mitlebewesen – beispielsweise mit Futterbelohnungen – und alle haben Spaß am Lernen.

 

 

 

Damit Tierschutz im Hundetraining möglichst weit verbreitet wird, unterstütze ich folgende Institutionen tatkräftig:

https://www.tierschutzhund.info/

 

und

http://tierschutzkonform.at/fachstelle/

 

Gibt es Fragen, weshalb die eine oder andere Methode, die „bisher immer funktioniert hat“, nicht mehr zeitgemäß ist (übrigens funktionieren diese veralteten Methoden so lange, bis man an DEN Hund kommt, der sich – zu Recht – wehrt!)? Hier eine kleine Linkliste, lesen lohnt sich! 😉

 

 

http://canis-sapiens.at/trainieren-statt-dominieren/aggression-und-red-zone-hunde/  –> inkl. Links im Text!!!

http://canis-sapiens.at/trainieren-statt-dominieren/ein-hundeleben-lang-isoliert/

http://canis-sapiens.at/trainieren-statt-dominieren/problemloesungen-via-tv-nicht-empfehlenswert/

http://canis-sapiens.at/trainieren-statt-dominieren/hunde-vermenschlichen-ein-problem/

http://canis-sapiens.at/trainieren-statt-dominieren/aber-der-hat-keine-angst-das-notwendige-erstgespraech/

http://canis-sapiens.at/trainieren-statt-dominieren/hundetraining-im-tierheim/

http://canis-sapiens.at/trainieren-statt-dominieren/hunde-im-tierschutz-die-2-seite-der-medaille/

 

 

(Psychische oder physische) Gewalt beginnt dort, wo Wissen endet!